Standortbeschreibung

Haupt-, Wirtschafts- und Nebengebäude

Attraktion im Hauptgebäude ist das größte Formicarium Südbrandenburgs. Es ist speziell für die Öffentlichkeitsarbeit gedacht. Hier kann dem Besucher am Ameisennest, Wissen über die Welt der z. B. kahlrückigen roten Waldameise vermittelt werden.

Weiterhin sind im großen Raum Tiere aus der Region (z.B. Fischotter, Dachs, Habicht) ausgestellt.
Dokumentiert werden auch die Arbeiten in den Schutzgebieten der Großgemeinde Kolkwitz (Biosphärenreservat, 3 NSG, 2 LSG). Große Übersichtskarten geben Auskunft zum speziellen Artenschutz z.B. über die Population der Weißstörche.

Mit dem Ausbau der Scheune wurden Räumlichkeiten für die Jugendarbeit geschaffen. In einer zielgerichteten Arbeit mit Kindern und Jugendlichen soll der Bezug zu aktuellen – anspruchsvollen – Themen u.a. aus der Natur- und Umwelt hergestellt werden.

hauptgebaeudeWirtschaftsgebäude
  • Werkstatt
  • Lagerräume
  • Aufenthaltsräume
  • Motorwarten für Pflegearbeiten
Garten

Besondere Anziehungspunkte sind:

  • Heilkräutergartenheilkraeutergarten
  • Bauerngarten
  • Backhaus
  • Tastpfad
  • Insektenhotel
  • Trockenmauer
  • Freilanddusche
  • Nistkastengalerie
  • Kinderkletter- und Spielplatz
Naturlehrpfad

Der Naturlehrpfad beginnt am Natur- und Umweltzentrum „Altes Forsthaus“ und führt durch das attraktive Naturschutzgebiet „Putgolla“.
Dem Besucher wird die Vernetzung der Feuchtwiesen mit den Wasserflächen und der Zwischenmoorvegetation gezeigt.

Nistkästen, Fledermauskästen und umfangreiche Informationsschilder sowie Sitzgruppen wurden durch den Naturschutzverein am Lehrpfad angebracht.

putgolla2 putgolla1