NABU Naturschutzverein Großgemeinde Kolkwitz e.V.

Der Naturschutzverein Großgemeinde Kolkwitz e.V. ist stets bemüht sein Angebot zu erweitern. Unser Ziel ist die Entwicklung der Umweltbildung, -erziehung und -information, sowie die Förderung des Umweltbewusstseins.
Für die Umsetzung solcher Projekte erhielten wir Fördermittel aus öffentlicher Hand, von Unternehmen und Privatpersonen. Ohne diese Unterstützung wäre unser Standort um viele Attraktionen ärmer. So entstanden in den letzten Jahren ein Vielzahl von Projekten.

 

Ameisenlehrpfad

Am 24. Juni 2008 eröffnete der Naturschutzverein Großgemeinde Kolkwitz e.V. am Standort Natur- und Umweltzentrum am „Alten Forsthaus“ einen Ameisenlehrpfad.

juni-2008-24

Mit diesem Projekt wurde ein zusätzliches Angebot mit dem bereits vorhandenen Naturlehrpfad u.a. für die Arbeit mit Kindern und Jugendlichen geschaffen. Natur mit allen Sinnen erleben, beobachten, ausprobieren, testen und hinterfragen trägt hier unmittelbar zur eigenständigen Erarbeitung von Wissen bei. Der Ameisenlehrpfad versteht sich somit als wichtiges Element zur Wissensvermittlung, um Zusammenhänge im Lebensraum Wald begreifbarer zu machen. Die Ameisen sind in diesem Lebensraum ein wichtiger Mosaikstein. Der Lehrpfad bietet eine unmittelbare Verknüpfung und Widererkennung der Darstellung auf den Lehrtafeln mit der Natur. Als ideale Ergänzung zur Standortbeschreibung wurden zur Begleitung des Ameisenlehrpfades Baumstämme zu Baummännchen umgearbeitet. Diese geben dem Ameisenlehrpfad zusätzliche Informationen als Wegweiser zu den Ameisen und zum Standortgelände.

gefördert im Rahmen der Aktion „Gesunde Umwelt – unsere Zukunft im Land Brandenburg“

durch

anu

und

mluv

Ameisenlehrpfad für Vorschulkinder

Der Ameisenlehrpfad am Natur- und Umweltzentrum in Kolkwitz beheimatet verschiedene Arten von Ameisen. Darunter befinden sich viele geschützte Arten.
Im Rahmen der Umweltbildung, des am „Alten Forsthaus“ ansässigen Naturschutzvereins, soll der Ameisenlehrpfad attraktiver gestaltet werden.
Der Ameisenlehrpfad war bisher eine interessante Informationsquelle für Passanten und Schulkinder. Das vorhandene Freiland-Formicarium und der dazugehörige Ameisenlehrpfad richtete sich bisher nur an Schulkinder, Jugendliche und Erwachsene. Entsprechende Inhalte für jüngere Kinder fehlten bisher.

ameisenlehrpfad

Durch das Projekt „Ameisenlehrpfad für Vorschulkinder“ wollen wir insbesondere die Umweltbildung bei jüngeren Kindern fördern. Hierbei haben wir die Möglichkeit mit kindgerechten Informationstafeln den bisherigen Ameisenlehrpfad noch besser in die naturkundliche Bildungsarbeit der Kitas mit einzubeziehen.
In einem zweiten Schritt ist es vorgesehen, diese Tafeln mit einem von Kindern selbst besprochenen, altersgerechten Audioguide zu komplettieren.

Der „Ameisenlehrpfad für Vorschulkinder“ stellt somit auch einen praktischen Beitrag zum Ameisenschutz in der Großgemeinde Kollwitz dar.

Gefördert ihm Rahmen der Aktion „Gesunde Umwelt – unsere Zukunft im Land Brandenburg“

durch

anu

und

mugv-logo_01

Audioguides

Der Naturschutzverein Großgemeinde Kolkwitz e.V. hat es sich seit vielen Jahren zum Ziel gesetzt, Menschen für Natur- und Umweltgedanken zu sensibilisieren. Forsthausgelände, samt Garten und Außenformicarium, sowie unsere verschiedenen Lehrpfade sind dabei, Kerninhalte, dem Besucher unsere einheimische Flora und Fauna näher zu bringen.

Seit Jahren sind wir bemüht unser bestehendes Informationsangebot immer weiter auszubauen.

Wir sehen daher das Audioguidesystem als perfekte Erweiterung unseres bestehenden Angebotes. Es bietet für Besucher viele Vorteile.

cimg3659

So behält der Besucher die Kontrolle über die Geschwindigkeit und das Tempo der Besichtigung, über die Reihenfolge und die Pausen. Er muss keine Schilder mit Informationen lesen, weil alles auf den Kopfhörern zu hören ist und immer  wiederholt werden kann. Dazu kommt natürlich noch die Verfügbarkeit für Menschen mit Behinderung. Auch erhoffen wir uns dadurch noch einmal eine Attrativitätssteigerung.

gefördert im Rahmen der Aktion „Gesunde Umwelt – unsere Zukunft im Land Brandenburg“

durch

anu

und

mugv-logo_01

Nisthilfengalerie

Durch Veränderungen in unserer Umwelt kommt es zu erheblichen Rückgängen in unserer Tier- und Pflanzenwelt, die heutzutage von vielen Menschen kaum wahrgenommen werden. Speziell für den Schutz unserer Vögel, Insekten und Fledermäuse haben wir deshalb einen Pavillon gebaut, der uns einen Einblick in die Vielfalt von Nisthilfen verschafft. Damit möchten wir Sie dazu anregen, selber aktiv zu werden und vielleicht einige für ihre Umfeld geeigneten Nisthilfen anzubringen.

Wir geben Ihnen gern weitere Hinweise zur Anbringung, Beschaffung oder zum Nachbau von Nisthilfen.

img_20160608_134316

gefördert durch:

Kleinprojekteförderung  aktion-gesunde-umwelt
aus der Konzessionsabgabe Lotto des
mlul
und teichland-stiftung
sowie gesponsert von

logo-enviam

Sonnenküche

Erleben Sie die Kraft der Sonne, mit unserer neuen „Sonnenküche“.

img_20160816_134916

 

Zu unserer Sonnenküche gehören Parabolkocher und Solarofen. Beide ermöglichen eine emissionsfreie Zubereitung von Speisen.
Begleitet mit kleinen Experimenten erleben Sie die Chancen erneuerbarer Energien. Wir bieten begleitend Projekttage zu folgenden Themen an:

  • Die Möglichkeiten der Solarthermie
  • Der natürliche und anthropogene Treibhauseffekt
  • Klimawandel und seine Folgen

Unsere Sonnenküche ist zwar auf gutes Wetter angewiesen, die Projekttage sind jedoch auch bei Regenwetter möglich.

Gefördert im Rahmen der

 aktion-gesunde-umwelt 

aus Lottomitteln des

 mlul

 

Waldlehrpfad

Für den Waldlehrpfad hat der Naturschutzverein Großgemeinde Kolkwitz e.V. eine Waldfläche von etwa acht Hektar aus dem Cottbuser Stadtwald erworben. In einer Bachelorarbeit der FH Eberswalde 2009 wurde das Anlegen des Lehrpfades wissenschaftlich geplant. Danach wurde er dann von zwei Arbeitskräften mit Kommunalkombilohn errichtet.

Auf drei Hektar wurden Rückegassen und Femellöcher angelegt. Der Kronenschirm des Kiefernbestandes wurde ausgelichtet. Es soll ein Mischwald entstehen, deshalb haben wir 230 Winterlinden, 230 Hainbuchen und 500 Eichen gepflanzt.

Zu den Attraktionen auf dem ein Kilometer langem Lehrpfad gehören neben Sprungrube auch zwei Stellen, an denen die Bodenprofile sichtbar sind.

Zuwendung aus Bundesmitteln zur Förderung von zusätzlichen Arbeitsplätzen im Rahmen  des Bundesprogramms Kommunal-Kombi und im Rahmen des Operationellen Programms des Bundes für den Europäischen Sozialfond

spree_neisse

BMA_ESF_ES_CMYK_Hweiss