NABU Naturschutzverein Großgemeinde Kolkwitz e.V.

Der NABU Kolkwitz stellt sich Ihnen vor

 

Unsere Ziele:

  • Schutz der Natur und Landschaft in besiedelten und unbesiedelten Bereichen
  • Erhaltung der Leistungsfähigkeit des Naturhaushaltes, der Nutzungsfähigkeit der Naturgüter, der Tier- und Pflanzenwelt
  • Sicherung der Vielfalt, Eigenart und Schönheit von Natur und Landschaft
  •  

Unser Anliegen ist:

  • eine öffentliche Vertretung zu sein, welche die Ziele von Natur und Umwelt unter Einhaltung der gültigen Rechtsvorschriften vertritt
  • die Vereinsmitglieder, Freunde und interssierte Bürger bei der praktischen Naturschutzarbeit zu unterstützen
  • die Jugend für Natur- und Umweltgedanken zu sensibilisieren
  • bei der Betreuung, Entwicklung und Erhaltung der Natur- und Lanschaftsschutzgebiete mitzuwirken
  • für die Erhaltung, Verbesserung und Schaffung von Lebensgrundlagen für die artenreiche Pflanzen- und Tierwelt einzutreten

Standortbeschreibung

 

Haupt-, Wirtschafts- und Nebengebäude

Attraktion im Hauptgebäude ist das größte Formicarium Südbrandenburgs. Es ist speziell für die Öffentlichkeitsarbeit gedacht. Hier kann dem Besucher am Ameisennest, Wissen über die Welt der z. B. kahlrückigen roten Waldameise vermittelt werden.

Weiterhin sind im großen Raum Tiere aus der Region (z.B. Fischotter, Dachs, Habicht) ausgestellt.
Dokumentiert werden auch die Arbeiten in den Schutzgebieten der Großgemeinde Kolkwitz (Biosphärenreservat, 3 NSG, 2 LSG). Große Übersichtskarten geben Auskunft zum speziellen Artenschutz z.B. über die Population der Weißstörche.

Mit dem Ausbau der Scheune wurden Räumlichkeiten für die Jugendarbeit geschaffen. In einer zielgerichteten Arbeit mit Kindern und Jugendlichen soll der Bezug zu aktuellen – anspruchsvollen – Themen u.a. aus der Natur- und Umwelt hergestellt werden.

Wirtschaftsgebäude

  • Werkstatt
  • Lagerräume
  • Aufenthaltsräume
  • Motorwarten für Pflegearbeiten

Garten

Besondere Anziehungspunkte sind:

  • Heilkräutergarten
  • Bauerngarten
  • Backhaus
  • Tastpfad
  • Insektenhotel
  • Trockenmauer
  • Nistkastengalerie
  • Kinderkletter- und Spielplatz

 

Naturlehrpfad

Der Naturlehrpfad beginnt am Natur- und Umweltzentrum „Altes Forsthaus“ und führt durch das attraktive Naturschutzgebiet „Putgolla“.
Dem Besucher wird die Vernetzung der Feuchtwiesen mit den Wasserflächen und der Zwischenmoorvegetation gezeigt.

Nistkästen, Fledermauskästen und umfangreiche Informationsschilder sowie Sitzgruppen wurden durch den Naturschutzverein am Lehrpfad angebracht.

Geschichte

1982 als Kulturbundgruppe gebildet, schlossen sich die Mitglieder des Naturschutzvereins der Großgemeinde Kolkwitz 1994 als eingetragener Verein unter dem Dach des NABU zusammen.

Seit 1998 stand der schrittweise Ausbau des „Alten Forsthauses“ in Kolkwitz zu einem Natur- und Umweltzentrum im Mittelpunkt. So wurde das Forsthaus selbst, die ehemalige Scheune, das Wirtschaftsgebäude, der Hof und der Garten neu gestaltet.

Ein Naturlehrpfad, der unmittelbar am Forsthaus beginnt, führt durch das Naturschutzgebiet „Putgolla“.

Die Arbeiten konnten 2003 abgeschlossen werden.

Mit dem Um- und Ausbau des „Alten Forsthauses“ als Zentrum für Natur- und Umwelterziehung wurde eine Begegnungsstätte geschaffen, von der aus unter Mitwirkung der Schulen auf unsere Kinder und Jugendlichen sowie Bürger aller Altersgruppen Einfluss genommen werden kann. Hier kann naturschutzrelevantes Fachwissen zusammengetragen, dokumentiert, vermittelt und im Sinne der Erhaltung der Natur und Renaturierung geschädigter Gebiete Anwendung finden.

Im Naturschutzverein Großgemeinde Kolkwitz e.V. engagieren sich ca. 50 Mitglieder aus Kolkwitz und Cottbus.
Sie treffen sich jeden ersten Sonntag im Monat um 9:00 Uhr am „Alten Forsthaus“.

Zuwendungsgeber

 

Die Projektarbeit des Naturschutzvereins wird zur Zeit gefördert von:

Agentur für Arbeit

Jobcenter Cottbus

Stadtverwaltung Cottbus

Gemeinde Kolkwitz

Landkreis Spree-Neiße, Eigenbetrieb Jobcenter

Europäischer Sozialfonds (ESF)

DPJW / BundJugend

Land Brandenburg (Vertragsnaturschutz)

 

Download   
Download   Download (1)